Globe Today’s

Notizie quotidiane internazionali

Das TV-Drama “Paraxiu” kommt an. SPORT CRIME kommt in Imperia an

Der Name der ligurischen Folge der internationalen Serie SPORT CRIME steht nun offiziell fest. Es wird “Paraxiu” sein.

Paraxiu

In der ersten Fernsehserie, die sich ausschließlich mit der Untersuchung von Sportvergehen befasst (die erste Staffel wird international vom US-Riesen New Films International vertrieben), wird eine Folge komplett in Imperia gedreht. Zwischen Porto Maurizio und Oneglia, mit einigen möglichen Einschränkungen in der Umgebung. Es wird die Folge 2 der zweiten Staffel sein und den Titel “Paraxiu” tragen.

Paraxiu: Francesca Saccu
Francesca Saccu in Aktion (Foto UMDC unmondodicolori)‎

Eine Serie voller Sportstars, dem Rockbereich, und internationaler Schauspieler. Es erzählt die Geschichte einer Sport- und Ermittlungsagentur mit Sitz in Lugano. In der ligurischen Episode sind lokale Sportler vertreten, von den Athleten von Pallapugno San Leonardo (mit Claudio Motosso und Claudio Carli) bis zur italienischen Mountainbike-Meisterin Francesca Saccu  (vom Team Ucla1991).

Warum “Paraxiu”?‎

Daniela Scalia, eine ehemalige Sportitalia-Moderatorin, die zur Produzentin und Hauptdarstellerin wurde, erklärt: “Der Name ist sehr wichtig bei Fernsehsendungen, die in Hunderten von Ländern mit verschiedenen Sprachen ausgestrahlt werden.  “Paraxiu” hat einen mediterranen Klang, ist aber geheimnisvoll genug. Genau wie die Episode. Die die Schönheit von Porto Maurizio und seiner historischsten und spektakulärsten Sportart, Pallapugno, ausnutzen wird, wenn auch nicht in dem Maße, wie sie es verdient.

«‎Wir arbeiten seit Monaten, gebremst durch Covid, mit Roberto Ardizzone, der klassischen “Schlüsselfigur” für eine Serienproduktion”, fügt Scalia hinzu: “Von den Ermittlungen über die Kontakte bis hin zu den Kenntnissen der Gegend hat sich der Gründer von Globe Today’s mit einem Engagement zur Verfügung gestellt, das uns dazu gebracht hat, eine Schauspielrolle vorzuschlagen, von der wir sehr überzeugt sind.».‎

Leggi anche:  Mit dem Flugzeug von Stuttgart nach Bukarest mit Zwischenstopp in Wien

Die Handlung ist streng geheim‎

Offensichtlich wird das Vorhaben sorgfältig gehütet.

Allerdings kann man davon ausgehen, dass das Thema sowohl mit den Vorzügen als auch mit den Tücken des Gebiets zu tun haben wird. (In diesem Fall geologischen area.)

Die Wahl des Schauplatzes folgt einer Logik, die für die Verleiher attraktiv ist und die zum (bis zur Ausstrahlung nur theoretischen) Erfolg der italienisch-schweizerischen Serie geführt hat.

“Was wir brauchen, sind Orte, die großartig sind, aber in anderen Serien, in den Nachrichten und im Kino nicht so sehr beachtet, gesehen, besprochen oder genannt werden. Der globale Zuschauer verlangt nun, dass Serien neue Orte kennenlernen, die er zuerst auf dem Bildschirm und dann auch live betrachten kann. “Fiktiver Tourismus” ist die Zukunft des Reiseverkehrs. Sie fahren nach Milwaukee und besuchen das Schnellrestaurant Happy Days. Die Menschen reisen nicht mehr nur nach Sizilien, um Taormina zu sehen, sondern auch das fiktive, aber reale Vigata von Montalbano. Multiplizieren Sie diesen Trend mit tausend und Sie haben eine Vorstellung vom Massentourismus der nächsten Jahrzehnte und auch eine Erklärung, warum diese Begeisterung für “Paraxiu” so groß ist“.

Paraxiu: Claudio Motosso
Claudio Motosso im Municipal Sferisterio von Imperia‎

Anpassung der Übersetzung: Roswita Samland